Kategorien &
Plattformen

Nikolaus und seine Rutsche begeistern

Lustige Aktion am Samstag
Nikolaus und seine Rutsche begeistern
Nikolaus und seine Rutsche begeistern
Lustiger Anblick: Der Nikolaus schickt ein Präsent auf die Reise die Kinder staunen. © Punctum / JHW

Mit einer besonderen Aktion hat das Punctum am Samstag für große Augen bei den Kindern gesorgt: Weil der Niklaus in Corona-Zeiten seine kleinen Geschenke nicht persönlich in die Hand drücken durfte, schickte er sie über eine kleine Kunststoffrutsche auf die Reise zu den Empfängern. "In Zeiten von Corona ist Nikolaus kreativ", erklären Jörg Harald Werron und Gabriele Braun vom Punctum.

Sie sind zufrieden, dass der "Workaround" sichtlich gut ankam und für viele fröhliche Gesichter sorgte. Passanten seien gerne stehen geblieben und hätten auch - natürlich ebenfalls auf Sicherheitsabstand - einen Moment mit dem Nikolaus geplaudert. "Viele haben sich gefreut, dass zwischen den vielen Weihnachtsmännern in der Stadt, der 'echte' Nikolaus da ist", sagen die beiden Mitarbeiter der citypastoralen Einrichtung neben der Liebfrauenkirche. Dazu verkaufte das Netzwerk Frankfurter Eine-Welt-Gruppen fairen Glühwein und andere Weihnachtsleckereien.

In diesem Jahr wurde Bischof Nikolaus (verkörpert von Markus Lenze vom Kirchort Hl. Geist, Riederwald)  unterstützt von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des ÖKT Teams Frankfurt. Jan Quirmbach hatte mit seinem Team vom ÖKTTeam über 1200 Schoko-Nikoläuse auf Grußkarten vorbereitet, die fleißig verteilt wurden. Damit wollte man für die Idee des Ökumenischen Kirchentags werben. Momentan wird diskutiert, ob der ÖKT trotz Corona im Mai 2021 in Frankfurt stattfinden kann.

Cookie Einstellungen

Statistik-Cookies dienen der Anaylse, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutz

Bistum Limburg

Datenschutz